200h YOGA ALLIANCE ZERT. VINYASA YOGALEHRERAUSBILDUNG ONLINE AB APRIL 2021

ONLINE INFO VERANSTALTUNG VIA ZOOM

DI, 10. NOV UM 17 UHR 

SO, 22. NOV UM 12 UHR

SO, 17. JAN 21 UM 12 UHR  

 


Warum dieses Yoga Teachertraining?

Yogalehrerausbildungen gibt es heutzutage wie Sand am Meer, und das Interesse daran ist sehr groß. Nicht jeder will unterrichten, einige machen eine Ausbildung, weil sie sich einfach nur für das Thema Yoga interessieren.

 

Diese Yogalehrerausbildung richtet sich an alle, die für das Thema Yoga brennen und eine Ausbildung anstreben, welche die Persönlichkeitsentfaltung des angehenden Lehrers in den Fokus stellt. Die Ausbildung beinhaltet ein fundiertes Grundlagentraining, anknüpfend an den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen über Yoga-Anatomie, Yogaphilosophie, Yogapsychologie, sowie der Entwicklung der eigenen Praxis und Persönlichkeit als Basis eines authentischen Unterrichts. 

 

Das Besondere an dieser Ausbildung ist die Perspektive auf den modernen Yoga als relativ neue Form einer sehr alten Heilkunst. Der moderne Yoga  verbindet die alte Lehre und übersetzt sie alltagstauglich mit Hilfe der gegenwärtigen Paradigmen aus Wissenschaft und Philosophie. Die Ausbildung möchte den angehenden Lehrer kritisch schulen, seine eigenen Begriffe und Konzepte zu reflektieren, um dadurch seine Rolle als Lehrender des Yoga bewusster zu gestalten. Anstatt Multiple Choice Fragen zu beantworten oder ein bestimmtes Label zu kopieren, geht es in dieser Ausbildung darum, neuere Modelle und Konzepte vorzustellen, die dabei helfen seine eigene Sprache zur Vermittlung des Yogaprinzips zu finden.  

 

Die Ausbildung ist nach den internationalen Richtlinien der Yoga Alliance zertifiziert, sowie für den Bildungsurlaub und die Bildungsprämie registriert. Die Plätze sind limitiert.


Ausbildungsplanung

Model 1: Grundlagen der Anatomie

  • Anatomische und physiologische Grundlagen und Grundbegriffe: Propriozeption, Schwerkraft & Balance; Sehnen, Bänder & Muskulatur, Gelenke & ihre Funktion, Mobilität vs. Flexibilität
  • Anatomisches Alignment: Technik und Anatomie der 5 Asana Gruppen in Verbindung mit moderner Bewegungslehre und traditioneller energetischer Anatomie
  • Anatomie der Atmung; Pranayama und Bandha verstehen 
  • Einführung in die Wirkungsweise somatischer Praxis auf die Psyche
  • Grundlagen des Nervensystems

 

Modul 2: Grundlagen der Philosophie

  • Kulturwissenschaftliche Perspektive auf den modernen Yoga: Grundbegriffe: Yoga, Religion, Philosophie, Spiritualität Geschichte des modernen Yoga, Ritualtheorien und die Bedeutung von somatischer Körperpraxis, moderne Erkenntnisphilosophie
  • Yogaphilosophie: die wichtigsten Yogaschriften und deine persönliche kritische Reflexion (Yogasutra, Einführung Upanishaden, Einführung Tantra), Aussprache Sanskrit, Modelle yogischer Anatomie (Chakren, Nadis, Vayus etc.)

 

Modul 3: Methodik und Didaktik des Yogaunterrichts

  • Didaktische Grundlagen für Vinyasa Basic Unterricht 
  • Intelligentes Sequenzieren Teil 1: Welche Haltungen kombiniere ich? Was sind die do’s and dont’s aus anatomischer Sicht? Wie strukturiere ich eine Yogastunde?
  • Intelligentes Sequenzieren Teil 2: Einfließen von Philosophie und deiner Erfahrung in den Unterricht
  • Einführung & Methoden der Meditation
  • Hands On / Assistieren im Unterricht
  • Stimme, Sprache, Ausdruck und die eigene Präsenz
  • Rolle und Ethik des Yogalehrers (Authentizität, Ästhetik, Lebensgestaltung)
  • Yoga & Business
  • Die eigene Praxis entwickeln 


Voraussetzungen

Voraussetzung für die Ausbildung sollte eine solide Yogapraxis von mindestens 1 Jahr sein und die Bereitschaft, sich intensiv mit sich selbst durch Yogapraxis und Schriftstudium auseinander zusetzen. Auf weiteres muss der Auszubildende dazu bereit sein, vor und während der Ausbildung Hausaufgaben zu erledigen und diese fristgerecht abzugeben bzw. vorzubereiten in Form von Präsentationen, teilweise auch in Gruppenarbeit.

 

Vor der Ausbildung... 

  • eine Vinyasa Yogapraxis von min. einem Jahr
  • kleine Buchreporte zu Beginn der Ausbildung und zur Vorbereitung auf die Intensivwoche 

während der Ausbildung ...

  • 90% Anwesenheit während der Ausbildung ist Grundvoraussetzung für ein Bestehen der Prüfung
  • Buchreporte (Anatomie, Yogageschichte, Yogaphilosophie) und kleine Aufgaben zu verschieden Themen für die jeweiligen Module und als Prüfungsvorbereitung fristgerecht abgeben
  • mindestens 1x wöchentliche Teilnahme am Unterricht von Shanaz 
  • Ein Referat über einen vorgegeben philosophischen Text in Gruppenarbeit 
  • eigene Reflexion der Yogapraxis und Meditation im Tagebuch

TERMINE 2021 // ONLINE FORMAT

 

 Coming soon! 


Ausbildungskosten der Online Ausbildung ab April 2021

KOMPLETTPREIS ONLINE AUSBILDUNG

2590,00€ (UMST. BEFREIT)

RATENZAHLUNG MÖGLICH

Diese Ausbildung ist als Bildungsveranstaltung für die berufliche Weiterbildung anerkannt und somit für einen einen Antrag auf Bildungsurlaub registriert. Es besteht die Möglichkeit staatliche Förderung wie die „Bildungsprämie“ zu erhalten.  Außerdem ist die Ausbildung nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG Umsatzsteuerbefreit.


Ausbildungsleitung

Geleitet wird die Ausbildung von Shanaz Bukhari. Shanaz ist Advanced (Jivamukti) Yogateacher und studierte Religions- und Kulturwissenschaftlerin (M.A. / LMU München) mit einem Schwerpunkt auf den Modern Yoga, Ritualtheorien und moderne Erkenntnisphilosophie. Körpertherapeutische Kompetenzen deckt Shanaz als Heilpraktikerin für Psychotherapie zusätzlich ab. 

 

Langjährige Unterrichtserfahrung im Sport- und Fitness Sektor, umfangreiche und fundierte Trainer- und Yogalehrerausbildungen, sowie eine gute Portion Humor und Leidenschaft machen Shanaz zu einer kompetenten und hingebungsvollen Lehrerin. Sie versteht sich selbst immer auch als Schülerin, die von Herzen weitergeben möchte, was ihr gegeben wurde: Vertrauen in den eigenen Körper ~ Vertrauen in das eigene Gefühl ~ und Vertrauen in den eigenen Weg zu haben. Ihr kreativer Unterricht zeichnet sich durch intensive und gut strukturierte Vinyasa Flow's aus, welche sie grundsätzlich mit viel Wissen über die den Geist und Körper ordnenden Ausrichtungsprinzipien vermittelt. Gleichzeitig schwingt in ihrem Unterricht stets die Sehnsucht nach Tiefe, Authentizität und Wahrheit, ihre Liebe zur Musik, zum Tanz, zur Literatur und zur Philosophie. 

 

mehr Infos: www.yogashanaz.de


TESTIMONIALS

Carolin aus Saarbrücken schreibt: 

Zu Beginn der Ausbildung hatte ich nicht unbedingt das Ziel als Yogalehrer tätig zu werden. Ich habe durch die regelmäßige Praxis gemerkt, dass Yoga mir einfach sehr gut tut und wollte mein Wissen und meine Praxis vertiefen um mir selbst damit etwas Gutes zu tun. Zuerst habe ich etwas gezweifelt ob meine Yogafertigkeiten schon weit genug sind, um an einem YTT teilzunehmen, aber diese Angst war im Nachhinein völlig unbegründet. Shanaz ist eine tolle Lehrerin der das Unterrichten einfach im Blut liegt. Sie hat durch Ihre langjährige Tätigkeit als Yogalehrerin einen großen Erfahrungsschatz den sie mit Freude an Ihre Schüler weitergibt. Darüber hinaus hat Sie ein großes Fachwissen und versteht es die Themen sehr anschaulich zu vermitteln. Durch die relativ kleine Gruppengröße war es eine sehr familiäre Atmosphäre, welche es ermöglichte, gezielt auf alle Teilnehmer einzugehen. Die Intensivwoche und unsere Wochenenden waren körperlich und mental definitiv fordernd aber auf jeden Fall auch immer ein großer Spaß. Der Fokus der theoretischen Ausbildung lag auf Didaktik & Methodik für den Yogaunterricht, Yoga Philosophie und Anatomie. Im praktischen Teil haben wir nacheinander die verschiedenen Asanagruppen durchgearbeitet, viele Assists geübt und natürlich eine Menge Yoga gemacht und meditiert. Ich habe es nicht bereut diese Ausbildung gewählt zu haben und würde mich immer wieder dafür entscheiden – jetzt gegen Ende der Ausbildung kann ich mir sogar das Unterrichten vorstellen. Persönlich hat mich dieses YTT auf jeden Fall weiter gebracht und bestärkt den Yogaweg weiter zu gehen. 

 

Katja aus Saarbrücken schreibt: 

"Vor Ausbildungsbeginn hatte ich erst ca. 2 Jahre Yoga praktiziert, bin aber super mitgekommen und habe einen soliden Einblick in die Yogawelt erhalten. Neben fundierten Kenntnissen über verschiedene Yogapraktiken, habe ich auch einen guten Überblick über die Yogaphilosophie bekommen. Meine eigene Praxis hat sich dadurch im Hinblick auf Asana und auch den spirituellen Aspekt stark weiterentwickelt! Shanaz vermittelt die Inhalte mit Anspruch und Lockerheit. Sie ist in der Lage komplexe Inhalte didaktisch einfach und verständlich, und stets mit einer guten Portion Humor zu vermitteln. Daher: klare Empfehlungvon mir!"

 

Svenja aus Berlin schreibt: 

"Die Entscheidung für eine Yogalehrerausbildung habe ich relativ spontan getroffen. Ich habe zuvor schon einige Zeit regelmäßig die Yogastunden von Shanaz besucht und mich auf Anhieb sehr wohl in ihren Klassen gefühlt. Sie schafft es die Teilnehmer dort abzuholen wo sie stehen, ihnen Raum für Entwicklung zu geben und sie gleichzeitig dazu herauszufordern sich auszuprobieren und neue Erfahrungen zu machen. Diese Haltung bringt Shanaz auch mit in die Ausbildung. In einer warmen und wertschätzenden Atmosphäre vermittelt sie sowohl in der Theorie als auch in der Praxis sehr strukturiert und gut verständlich ihr fundiertes Wissen. Ich habe durch die Ausbildung viel über Anatomie, Alignment, Didaktik und Philosophie gelernt und auch meine eigene Praxis hat sich dadurch deutlich verändert. Persönlich gefiel mir darüber hinaus der Aspekt, dass Shanaz studierte Kulturwissenschaftlerin ist und diese Perspektive ebenfalls in die Yogalehrerausbildung miteinfließen lässt. Insgesamt hat mich die Mischung aus Fachwissen und Spiritualität überzeugt – deshalb: vielen Dank für die schöne Ausbildung!"


Exkurs: Warum ist Yoga heute so beliebt? Eine Kulturwissenschaftliche Perspektive

Der moderne Yoga boomt und genießt eine noch nie zuvor dagewesene Popularität. Das liegt zum Teil daran, dass viele Menschen in der Yogapraxis etwas gefunden haben, das ihnen das nötige Handwerkzeug liefert, mit den Herausforderungen des modernen Lebens und dessen wettbewerbsorientiertem System umzugehen. Gleichzeitig etabliert und ermöglicht eine regelmäßige Yogapraxis einen relativ undogmatischen Zugang zur Sinnstiftung im eigenen Leben.  

 

Wir Menschen haben das Bedürfnis nach Sinn und Struktur, denn ohne einen Bezug, ohne eine gute Lebensstrategie macht das Leben keine wirkliche Freude. Yoga antwortet auf diese Bedürfnisse im Menschen nach innerem Halt und Orientierung, welche in einer immer stärker werdenden globalisierten Welt, Ihrer Informationsflut und dem Überangebot an Möglichkeiten den Menschen vor eine große Herausforderung stellt: Sich wieder in ein Verhältnis zur (eigenen) Natur zu setzen, zu der er sich entfremdet hat. Denn in unserer fragmentierten Welt ist leider auch das Verständnis der Zusammenhänge zwischen Geist und Materie, zwischen dem Inneren und dem Äußeren  verloren gegangen.

 

Hier setzt die moderne Yogapraxis ein. Der körperbetonte Ansatz ist der stärkste Ausdruck dieser neuen Yogaform. Mit ihrem praktischen, erfahrungsorientierten Fokus auf die somatische Praxis (Körper, Atem, Sinne) wird Stück für Stück der konkrete Zusammenhang und das Gleichgewicht zwischen der inneren Natur des Menschen im Verhältnis zur äußeren Natur hergestellt. Im Kontext der Yogaphilosophie ist das die "Verbindung" (Sanskrit Yuj/Yoga = verbinden), die erfahren werden möchte.