ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


Die nachfolgenden Agb’s gelten für alle Verträge zwischen einem Verbraucher (§13 BGB) (nachfolgend Kunde genannt).

 

1.   Allgemeines

1.1 Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen in der im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung.

1.2 Im Rahmen der vorliegenden AGB versteht sich der Begriff „reguläre Kurse“ dahingehend, dass dieser alle Kurse, die im jeweils aktuellen Kursplan unter theyoga.magic aufgeführt sind, beinhaltet. Nicht unter dem Begriff „reguläre Kurse“ fallen daher insbesondere Workshops, Retreats, Teacher Trainings, Einzelunterricht, Yogateacher Mentoring 1:1 sowie anderweitige Angebote, die nicht im jeweils aktuellen Kursplan von theyoga.magic aufgeführt sind.

 

2.   Angebot und Vertragsschluss

2.1   Die Angebote von theyoga.magic oder die benannten Preise stellen nur eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch den Kunden dar. Daher sind die Angebote oder benannten Preise bis Vertragsschluss stets freibleibend und unverbindlich.

2.2   Die angebotenen Tarifoptionen können über das Portal eversports.de angefragt bzw. gebucht werden. Die persönliche Anfrage des Kunden bzw. die Buchung über eversports.de stellen ein rechtsverbindliches zum Abschluss eines Dienstvertrags dar. 

2.3 Alle gegenseitigen Rechtsgeschäfte zwischen theyoga.magic von Shanaz Bukhari und dem Kunden kommen grundsätzlich durch Anfrage der jeweiligen Tarifoption durch den Kunden auf der Homepage oder über das Portal Eversports und der Bestätigung der Verfügbarkeit zustande. Im Falle der Buchung einer Tarifoption über eversports.de kommt der Vertrag zwischen theyoga.magic  und dem Kunden mit Erhalt der Buchungsbestätigung von eversports.de zustande. Bei der Buchung von Kursen über eversports.de, muss sich der Kunde bei eversports.de registrieren. Im Rahmen dieser Registrierung gelten die jeweils aktuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutz Bestimmungen der eversport GmbH auf die theyoga.magic keinen Einfluss hat und welche lediglich im Vertragsverhältnis zwischen der eversport GmbH und dem Kunden gelten. theyoga.magic macht sich deren Inhalt ausdrücklich nicht zu eigen.

 

3.   Tarifoptionen

3.1    Die Tarifoption SCHUPPERSTUNDE steht ausschließlich für die erstmalige Teilnahme an einem beliebigen regulären Kurs nach Wahl des Kunden zur Verfügung.

3.2   Die Tarifoption 5ERKARTE/10ER KARTE STUDIO  berechtigt den Kunden zur fünfmaligen bzw.  zehnmaligen Teilnahme an einem jeweils angebotenen regulären Kurs seiner Wahl. 

3.3. Die Tarifoption 5ER KARTE/10ER KARTE ONLINE berechtigt den Kunden zur fünfmaligen bzw.  zehnmaligen Teilnahme an einem jeweils angebotenen Online Kurs seiner Wahl.

3.4  Die Tarifoption MONATSKARTE STUDIO & ONLINE hat eine Laufzeit von einem Monat beginnend mit der ersten Teilnahme des Kunden an einem regulären Kurs. Die MONATSKARTE endet automatisch nach 31 Tagen ohne dass es einer Kündigung bedarf. Der Kunde ist berechtigt an allen jeweils angebotenen regulären Kursen inkl. Online unbegrenzt teilzunehmen. Bei Buchung der MONATSKARTE erhält der Kunde zusätzlich einen Rabatt von 20% auf den monatlichen Workshop. 

3.5 Die Tarifoption PREMIUM beinhaltet ein 3er Paket therapeutische Einzelsitzung (umsatzsteuerbefreit) und eine Tarifoption MONATSKARTE . Sie beginnt jeweils zum 1. und endet am 30/31. des Monats. 

3.6. Die Tarifoption MAGIC ONE TO ONE beinhaltet therapeutische Einzelsitzungen (HPP) je nach Option 3er/5er/10er. Diese sind von der Umsatzsteuer befreit. 

3.7.  Verhinderungen des Kunden, z.B. durch Urlaub, Krankheit oder Schwangerschaft, die dazu führen, dass er nicht an den regulären Kursen teilnehmen kann, berechtigen den Kunden grundsätzlich nicht zu einer Kündigung oder zur Kürzung der fälligen Beträge. Sollte der Kunde aus gesundheitlichen Gründen länger als zwei aufeinander folgende Wochen nicht an regulären Kursen teilnehmen können, erhält der Kunde unter Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attests im Original, welches bescheinigt, dass der Teilnahme zwingende gesundheitliche Gründe (ohne Angabe einer Diagnose oder der Gründe) für mindestens Wochen entgegenstanden, eine anteilige Erstattung des monatlich fälligen Beitrages pro rata temporis. Einzelfälle sind persönlich mit dem Geschäftsführer zu klären.

3.8.   Die von theyoga.magic angebotenen und mit dem Kunden vereinbarten Tarifoptionen und sonstigen gebuchten Leistungen des Kunden, unabhängig davon ob sie vorliegend aufgeführt wurden oder nicht, sind nicht auf Dritte übertragbar.

3.9. Die An- und Abmeldung für einen Kurs erfolgt grundsätzlich online über das Portal Eversports. Abmeldungen an regulären Kursen können bis zu 3h vor Beginn der Kurses durchgeführt werden. Danach verfällt die jeweilige Einheit.

 

4.   Preise, Zahlungsbedingungen

4.1   Alle angegebenen Preise sind Endpreise und beinhalten sämtliche Preisbestandteile inklusive Mehrwertsteuer. Umsatzsteuerbefreit sind therapeutische Einzelsitzungen sowie die 200h Vinyasa Yogalehrerausbildung. 

4.2 Bei Abschluss von Tarifoptionen mit einmaliger Zahlung (also nicht wiederkehrenden Beiträgen) ist der Betrag mit Abschluss des Vertrages fällig und vom Kunden Online über das Portal eversports.de oder vor Ort mit EC-Karte/Kreditkarte zahlbar. Die bei Zahlung per Überweisung (Retreats, Teacher Trainings, Personal Yoga Pakete) bei den Parteien jeweils entstehenden Gebühren tragen die Parteien selbst. Bei Buchung dieser Tarifoptionen über das Portal eversports.de erfolgt die Zahlung über die jeweils angebotenen Zahlungsmöglichkeiten von eversports.de

 

5.  Kurse mit begrenzter Teilnehmerzahl (z.b. Workshops, Retreats, Teacher Training, Mentoring)

5.1 Kursplätze bei Workshops, Retreats, Teacher Training, Mentoring 1:1 und anderen ähnlichen Angeboten sind begrenzt (nachfolgend „Veranstaltungen“ genannt), daher werden Kursplätze bei Veranstaltungen erst bei Eingang der gesamten Teilnahmegebühr verbindlich reserviert. Die Teilnahme bei Veranstaltungen wird nach Eingang der Teilnahmegebühren berücksichtigt.

5.2 Nach Zahlungseingang der Teilnahmegebühren erhält der Kunde eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Der Vertrag kommt mit Erhalt der Anmeldebestätigung zustande.

5.3.    Ein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch einen bestimmten Lehrer durchgeführt wird, besteht nicht. Dies gilt auch dann, wenn die Veranstaltung mit dem Namen eines bestimmten Lehrers angekündigt wurde. Theyoga.magic wird jedoch dafür Sorge tragen, dass die Veranstaltung entsprechend des jeweiligen Veranstaltungsinhalts durch einen qualifizierten Lehrer durchgeführt wird. Der Anspruch auf Durchführung einer Veranstaltung durch einen bestimmten Lehrer besteht jedoch, wenn eine Veranstaltung durch einen externen Lehrer durchgeführt wird und mit diesem auch angekündigt wurde. 

5.5 Sofern bei der Ankündigung der jeweiligen Veranstaltung keine abweichenden Rücktritts Bedingungen angegeben sind, gelten für den Rücktritt des Kunden von Veranstaltungen folgende Bedingungen. Der Rücktritt kann nur schriftlich oder in Textform an namaste@theyogamagic.de erklärt werden.

Workshops: Bei einem Rücktritt hat der Kunde stets 25 % der Veranstaltungsgebühr zu entrichten. Die Workshop Gebühr wird abzüglich der 25% auf das Konto des Kunden zurücküberwiesen. Erfolgt der Rücktritt innerhalb 24h vor Workshop Beginn, ist der volle Preis zu zahlen, es sei denn es liegt ein ausreichendes Attest vor. 

zusätzlich bei Retreats und Teacher Trainings gilt: Tritt der Kunde einen Monat bis acht Tage vor Veranstaltungsbeginn zurück, sind 50 % der Veranstaltungsgebühr vom Kunden zu zahlen. Erfolgt der Rücktritt 7 Tage oder später vor Veranstaltungsbeginn ist der volle Preis zu zahlen. 

5.6 Damit eine Veranstaltung zum jeweils ausgewiesenen Entgelt stattfinden kann, ist das Erreichen einer bestimmten Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann theyoga.magic vom Vertrag zurücktreten. Die Absage erfolgt schriftlich oder in Textform. Bei Yogaretreats erfolgt die Absage bis spätestens einen Monat vor Beginn des Retreats. Bei allen anderen Veranstaltungen erfolgt die Absage bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn durch. Soweit das Entgelt durch den Kunden bereits entrichtet wurde, wird dieses umgehend erstattet. Weitere Ansprüche des Kunden bestehen nicht. Im Falle eines Rücktrittes mangels Erreichens der Mindestteilnehmerzahl, erhält der Kunde von theyoga.magic– soweit vorhanden – ein Alternativangebot zu einem anderen Termin.

5.7 Soweit eine Veranstaltung aus Gründen, die von theyoga.magic nicht zu vertreten sind (z. b. wegen höherer Gewalt), ganz oder teilweise nicht stattfinden kann, kann theyoga.magic vom Vertrag zurücktreten oder diesen kündigen. In diesem Falle muss der Kunde nur das anteilige Entgelt für den bereits stattgefundenen Veranstaltungsteil bezahlen.

 

6.   Durchführung der Kurse und Veranstaltungen

6.1   theyoga.magic kann die Teilnehmerzahl von Kursen beschränken, wenn dies für den ordnungsgemäßen Ablauf des Kurses erforderlich ist.

6.2   Der Kunde hat keinen Anspruch, dass Kurse von theyoga.magic durch einen bestimmten Lehrer durchgeführt werden, auch wenn der Kurs mit einem bestimmten Lehrer angekündigt wurde. Theyoga.magic wird jedoch dafür Sorge tragen, dass der Kurs entsprechend des jeweiligen Kursgegenstandes durch einen qualifizierten Lehrer durchgeführt wird. Der Anspruch auf Durchführung eines Kurses durch einen bestimmten Lehrer besteht jedoch, sofern Einzelunterricht mit einem bestimmten Lehrer vereinbart wurde.

6.3 Ein etwaiger Ausfall von Kursen wird rechtzeitig vor Kursbeginn bekannt gegeben.

6.4 Im Falle von Krankheit oder anderweitiger Verhinderung von Lehrern, wird sich theyoga.magic bemühen eine entsprechend geeignete Vertretung für den jeweiligen Kurs bereitzustellen. Sollte dies ausnahmsweise nicht gelingen, so kann ein Kurs auch ausfallen. Der Ausfall eines bestimmten Kurses berechtigt den Kunden grundsätzlich nicht zu einer Kürzung der Beiträge.

6.5   Der Kunde hat sich bei der Teilnahme an sämtlichen Kursen und Veranstaltungen von theyoga.magic so zu verhalten, dass andere Teilnehmer nicht gestört werden und der reibungslose Ablauf des Kurses bzw. der Veranstaltung gewährleistet bleibt. Im Übrigen hat sich der Kunde den Lehrern, die Kurse bzw. Veranstaltungen durchführen, und anderen Teilnehmern gegenüber höflich und respektvoll zu verhalten. Verstößt der Kunde trotz Abmahnung gegen die vorgenannten Verhaltensregeln oder begeht der Kunde vorsätzliche oder grob fahrlässige Sachbeschädigung, ist theyoga.magic berechtigt den Vertrag mit dem Kunden fristlos zu kündigen und dem Kunden Hausverbot zu erteilen. Die Pflicht des Kunden, die vereinbarten Beiträge zu zahlen sowie das recht zur Geltendmachung weiterer Ansprüche von theyoga.magic gegenüber dem Kunden, bleiben hiervon unberührt.

6.6   Soweit ein Kurs aus Gründen, die von theyoga.magic nicht zu vertreten sind (z. b. wegen höherer Gewalt), ganz oder teilweise nicht stattfinden kann, kann theyoga.magic vom Vertrag zurücktreten oder diesen kündigen. In diesem Fall muss der Kunde nur das anteilige Entgelt für den bereits stattgefundenen Kursteil zahlen.

 

7.   Gesundheitliche Eignung

7.1 Der Kunde hat nach eigenem Ermessen, insbesondere beim Vorliegen von Verletzungen, körperlichen Einschränkungen, Schwangerschaft oder sonstigen Risiken, vor der Teilnahme an Kurse oder Veranstaltungen von theyoga.magic einen entsprechenden Arzt zu konsultieren.

7.2 Durch die Teilnahme an Veranstaltungen und Kursen von theyoga.magic erklärt der Kunde, dass der Teilnahme keine grundsätzlichen gesundheitlichen Bedenken entgegenstehen.

7.3 Sollten beim Kunden gesundheitliche Einschränkungen, Schwangerschaft oder sonstige Risiken bestehen, die einer Teilnahme nicht entgegenstehen aber ggf. vom Lehrer bei der Anleitung des Kunden zu berücksichtigen sind, ist der Kunde verpflichtet, vor jedem Kursbeginn und bei jeder Veranstaltungsteilnahme den jeweiligen Lehrer hierauf hinzuweisen.

 

8.   Haftung

8.1 Die Haftung von theyoga.magic sowie die ihrer gesetzlichen Vertreter und ihrer Erfüllungsgehilfen ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht für Sach- oder Vermögensschäden, die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Bei der fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, ist die Haftung von theyoga.magic sowie ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen (Shanaz Bukhari) jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.

8.2   Ungeachtet des Absatzes 8.1 haftet theyoga.magic sowie ihre gesetzlichen Vertreter und ihre Erfüllungsgehilfen uneingeschränkt für Verletzungen des Lebens, den Körper oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden.

8.3 Durch das Einbringen von persönlichen Gegenständen des Kunden in die Räumlichkeiten von thyoga.magic wird zwischen dem Kunden und theyoga.magic kein Verwahrungsvertrag geschlossen. Der Kunde trägt daher das Risiko des Abhandenkommens seiner mitgebrachten Gegenstände. Dementsprechend sollte der Kunde auf das Mitbringen von Wertgegenständen verzichten.

 

9.  Änderungsvorbehalt

9.1  theyoga.magic ist berechtigt, die vorliegenden Agbs zu ändern bzw. zu ergänzen, sofern veränderte gesetzliche oder behördliche Rahmenbedingungen die Anpassung der vorliegenden Agb zur rechtskonformen Fortführung des Vertragsverhältnisses zwischen theyoga.magic und dem Kunden erforderlich machen.

9.2  Die Änderung der Agbs wird dem Kunden spätestens drei Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten unter Mitteilung des Inhaltes der jeweils geänderten Regelungen per E-Mail. Die Zustimmung des Kunden zu der angekündigten Änderung gilt als erteilt, wenn der Kunde nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Änderung in Text- oder Schriftform widerspricht. Auf diesen Umstand wird der Kunde in der Änderungsmitteilung erneut hingewiesen.

9.3  Erfolgt der Widerspruch des Kunden gegen die jeweils angekündigte Änderung der Agbs form-und fristgerecht, wird das Vertragsverhältnis zunächst unter den bisher vereinbarten Bedingungen fortgesetzt. Theyoga.magic behält sich jedoch vor, das Vertragsverhältnis zum nächstmöglichen Zeitpunkt, ggf. auch außerordentlich zu kündigen.

9.4  Änderungen oder Ergänzungen der Agbs werden unabhängig davon auch dann Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nach Inkrafttreten der jeweiligen Änderung erneut ein rechtsgeschäftliches Schuldverhältnis mit theyoga.magic eingeht.

 

10.    Schlussbestimmungen

10.1 Eine Aufrechnung durch den Kunden ist ausschließlich bei unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gestattet.

10.2   Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10.3 Sofern eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäfts-bedingungen oder sonstige vertragliche Abreden mit dem Kunden unwirksam oder undurchführbar sind oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen oder des jeweiligen Vertrages im Übrigen. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die wirtschaftlich und rechtlich dem am nächsten kommt was die Parteien mit der ursprünglichen Regelung beabsichtigt haben. Dies gilt auch für etwaige Vertragslücken